Datenschutzerklärung & Impressumac-mueller@gmx.de
Vita:
Am 17.12.55 kam ich in Berlin zur Welt. Schon als Kind habe ich gerne gezeichnet. Das muss ich wohl vom meinen Eltern mitbekommen haben. Die Wände unserer Wohnung wurden mit meinen kindlichen Kunstwerken dekoriert.
Während der Schulzeit war es dann auch, neben Musik, das einzige Fach in dem ich immer gute Noten bekam. In der Grundschule war es wesendlich interessanter den Lehrer zu zeichnen, als am Unterricht teilzunehmen, trotz Ermahnung konnte er sich ein Lächeln nicht verkneifen.
Auch später fand ich es überflüssig auf ein Blatt Papier irgendwelche Muster zu malen, die Reifenspuren im Schnee darstellen sollten. Einfach albern, fand ich und zeichnete etwas anderes, was mir auch prompt eine schlechte Note einbrachte.
Was soll´s auch die Schule geht mal vorüber. Mitunter war es erfolgreicher die Stars aus der Bravo zu zeichnen und für ein wenig Taschengeld interessierten  Mitschülern zu verkaufen.

1973 fand ich es unheimlich spannend Ölbilder zu malen. Schnell noch Farbe und Pinsel gekauft und los ging´ s. Meine liebsten Motive waren Pferde. Auch meine Farb- und Bleistiftzeichnungen sind heute noch überwiegend Tiermotive. So wurden alle möglichen Familienmitglieder und Freunde mit Bilder von ihren Haustieren versorgt. So etwas eignet sich wirklich gut als Geschenk.

1993 machte ich mich an den zerbeulten Tanks der Motorräder in der Fahrschule in der ich arbeitete zu schaffen. Sie wurden gespachtelt, geschliffen und mit Spraydosen und Schablonen bearbeitet.

1994 kaufte ich mir dann mein erstes Airbrush Equipment und "verschönerte" alles was mir in den Weg kam. Lampen, Telefone und sogar Wände. Nichts war vor mir und meiner Airbrush - Pistole sicher. Das ist bis heute so geblieben und es macht noch immer Spaß.

1999 entdeckte ich dann (dank PC & Digitalkamera) auch noch eine Vorliebe für Fotobearbeitung und Web-Design. Na mal sehen was noch so alles kommt.

meine Materialien & Werkzeuge
Airbrushpistolen:
Gabbert, PRS, Evolution

Farben:
Fa. Schminke Aero Color
www.boesner.com
www.aura-shop.de
Kompressoren:
 

 das äußere Gehäuse fehlt inzwischen.
Materialien: Metall, Leder, Holz, Kunststoff, Stoff & Papier
Bemerkungen:
Motorradhelme: Vorsicht: Bei Helmen gibt es einige Modelle, die nicht lackierbar sind. Bitte beim Händler nachfragen.
Leder: Bei Leder gibt es keine Probleme bei der Bearbeitung und Haltbarkeit. Meine Motorradjacke hat den Test schon seit 1995 bestanden, bei Sonne und Regen.
  Papier: Zeichenkarton unterschiedliche Farben & Größen.
  Textilien: Baumwolle oder Leinen eignen sich gut. Nach der Arbeit wird es mit Spray fixiert. Dann hält es auch gut die heißen Wäschen aus. Mit den Jahren können die Farben allerdings verblassen.
  Metalle: kann man gut bearbeiten. Vorarbeiten, wie schleifen u.s.w. sind notwendig. Zum Schluß kommt immer Klarlack drauf.